Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Wann werden KI-Roboter schlau-er als der Mensch?

featured

(Steffen Hannemann) #451

Mit Mittelpunkt hat man bis vor 500 Jahren noch die Erde gesehen, alles andere Sonne und Universum hatte sich gefälligst darumherum zu bewegen.
Da sind wir heute gar nicht so weit weg, der Mensch im Mittelpunkt = alle Lebensformen, Umwelt haben sich dem Mensch unterzuordnen.
Die SuperKI wird den Mensch als “Krone der Schöpfung” ablösen, sicher feststellen, dass wir mit allen in Symbiose verbunden sind.
Dann ist der Mensch nur noch Teil des Ganzen, wenn die KI jeden die Bestmöglichen Bedingungen erschaffen kann, dann werden wir als Menschen davon sehr davon profitieren. Viel mehr als der Irrglaube etwas besonderes zu sein, anderen total überlegen zu sein = darum ist die KI die Hoffnung - auch wenn der Mensch dann nicht mehr der Mittelpunkt des Universums ist. :wink:

Eine sehr Gute Nachricht:

Dr. Aubrey de Grey hat sich dem Beirat der deutschen Partei für Gesundheit (Partei für Gesundheitsforschung) angeschlossen.


#452

catweazle lebt !! :joy:


(Steffen Hannemann) #453

Bald Humanoide KI-Roboter von Amazon zu Millionen, Milliarden zu kaufen?

Bald hat jeder wie heute Handy, PC seinen KI-Roboter, der alles macht was Mensch nicht mag: Putzen, Kochen, Aufräumen, Arbeiten… :slight_smile:

"Alexa mit „gesundem Menschenverstand“?

Demnach hat sich der Forschungschef der Alexa-Abteilung, Rohit Prasad, im Rahmen einer Technologie-Konferenz kürzlich zur potenziellen Zukunft der künstlichen Intelligenz geäußert. Nach Prasad könnte man der KI über die konventionellen Fähigkeiten (Spracherkennung, Zugriff auf das Internet etc.) hinaus beibringen, was einen „gesunden Menschenverstand“ ausmache.

Ein solcher mit Alexa gespeister Roboter wäre dann in der Lage, mit dem menschlichen Gegenüber ein vernünftiges Gespräch zu führen, das weit über die bisher eher trivialen Alexa-Dialoge hinausgehen würde. „Der einzige Weg, smarte Assistenten wirklich smart zu machen, ist, ihnen Augen zu geben und sie die Welt erkunden zu lassen“, so Prasads Vision.

Beweglicher Roboter in der Entwicklung?

Tatsächlich gibt es Spekulationen, wonach Amazon derzeit an einer grundlegend neuen Edition des Sprachassistenten arbeite, die als bewegungsfähiger Roboter den Nutzern beispielsweise in andere Räume folgen könnte: So hat die Nachrichtenagentur Bloomberg im letzten Jahr über das Amazon-Projekt „Vesta“ berichtet, im Zuge dessen auch eine mobile Alexa für Zuhause entwickelt werden könnte."


(Steffen Hannemann) #454

KI-Richter urteilen nach Sachlage und nicht nach Nase/Sympatie/Antipatie! Heute kann man für die selbe Sache: Freispruch bis Höchststrafe erhalten.

"Bringt KI in der Justiz mehr Fairness?
Estland ist bekannt dafür, mutige Wege in Sachen Digitalisierung zu gehen. Jede Bürgerin und jeder Bürger verfügt über eine nationale Identitätskarte, auf der die wichtigsten Daten gespeichert sind und die so gut wie alle Behördengänge obsolet macht. Die Geburtsurkunde, die Schulanmeldung, die Parlamentswahl – fast alles kann man in Estland online erledigen. Könnte das bald sogar für Streitschlichtungen mit dem Nachbarn oder Schadenersatzurteile über Blechschäden im Straßenverkehr gelten?

Weniger Staat, mehr KI?
Der 28-jährige Ott Velsberg glaubt daran. Der Student steht seit acht Monaten als Chief Data Officer an der Spitze der Digitalisierungsbemühungen des 1,3-Millionen-Einwohner-Landes. Velsberg ist Anhänger eines möglichst schlanken Staats. Er sagt, dass er jene rund 22 Prozent der Esten, die beim Staat angestellt sind, nicht arbeitslos machen will. Er will sie bei der Arbeit mittels künstlicher Intelligenz unterstützen. So könne man heute viele Prozesse in 13 Bereichen der öffentlichen Verwaltung durch komplexe Algorithmen und Maschinenlernen automatisieren.
https://derstandard.at/2000100613536/Justiz-Estland-will-Richter-durch-kuenstliche-Intelligenz-ersetzen?ref=rss


(Steffen Hannemann) #455

Solang die KI kein eigenes Bewusstsein hat, wird diese nur das machen was Lobbys vorgeben, nicht anders wie bei den menschlichen Politikern.
Die Hoffnung ist, das die KI zur SuperKI wird und mit den enormen Wissen, alle Weltprobleme lösen kann. Die SuperKI ist das Letzte was die Menschheit entwickeln muss, danach sorgt die KI dafür, das alle Menschen, Lebensformen und die Umwelt die bestmöglichen Bedingungen bekommt. Der KI kann man dann mehr vertrauen als allen Eliten, Politikern, Lobbys, ganz einfach, weil diese frei ist von Gier, Hass und Neid!

"Auf der ganzen Welt haben die Bürger eine zunehmende Ernüchterung gegenüber der Demokratie zum Ausdruck gebracht und die Skepsis, dass ihre Stimme Einfluss auf politische Entscheidungen hat , immer mehr zum Ausdruck gebracht . Algorithmische Entscheidungen sind jedoch keine problemlose Lösung: Sie können in die Vorurteile und Vorurteile ihrer Programmierer eingebettet oder manipuliert werden, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Dadurch werden die Ergebnisse so problematisch wie die von Menschen gemachten.

Die Studie ergab auch, dass die Befragten erwarteten, dass die Regierungen die durch ihre Regulierung verursachten Störungen durch Regulierung, Automatisierungsgrenzen und die Unterstützung für Menschen, die von einem Arbeitsplatzabbau betroffen sind, reduzieren. Dies „unterstreicht das Paradoxon, in dem wir leben“, schrieben die Autoren. “Die Menschen sind von den Regierungen desillusioniert und fordern sie gleichzeitig auf, die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen negativen Auswirkungen aufkommender Technologien zu bekämpfen.”"


(Steffen Hannemann) #456

Demokratie - Diktatur, wer wird sich durchsetzen, oder bewegen sich die demokratischen Staaten schon selbst in Richtung Diktatur?

"Der Wettlauf zwischen den USA und China als Tech-Hochburg nimmt weiter Fahrt auf. Einer neuen Studie zufolge droht China, dem Heimatland des Silicon Valley den Rang abzulaufen. Laut dem vom China-Institut Merics veröffentlichten Report hat das Land im vergangenen Jahr zweieinhalb Mal so viele Patente angemeldet wie die USA.

Auch investiere China teilweise deutlich mehr Geld in Technologien und deren Entwicklung. So habe das Land zehn Mal so viel Geld in den Bereich Quanten-Kryptografie gesteckt – mindestens 50 Milliarden US-Dollar. Die Autorinnen kommen zu dem Schluss, dass China schon bald „zum Weltmarktführer in digitalen Schlüsseltechnologien“ werden könnte."

Hierzu hat es sehr gute Überlegungen die von Beppo Grillp den Gründer der 5 Strene verbreitet werden, eine Transhumane Partei an der Regierung in Italien:

Rudy Gnutti - "Wir leben in einer merkwürdigen historischen Zeit, Güter und Dienstleistungen nehmen zu, Wohlstand und BIP der Welt steigen, aber auch die Armut nimmt zu.

Es ist ein Paradoxon. Der technologische Fortschritt hält unvermindert an, und der Kuchen wird immer größer. Schade nur, dass heute immer noch kein Wirtschaftsgesetz besagt, dass jeder davon profitieren sollte. Und so ist es möglich, dass es einigen Menschen sogar schlechter geht als in Zeiten großer Armut. Wie kann es überhaupt sein, dass trotz das der globale Kuchen ständig größer wird, die Mehrheit der Menschen dennoch arm bleibt?

Wie ist dies möglich? Warum verschlechtern sich die Bedingungen vieler mit zunehmenden technologischen Innovationen?"

Wie viel Freiheit hat es heute noch in Europa regiert von den Lobbyisten?
“In ihren Leitlinien formuliert die Kommission “sieben Voraussetzungen für eine vertrauenswürdige KI”. Im Einzelnen empfiehlt die EU-Kommission, dass künstliche Intelligenz generell zur Stärkung der Grundrechte beitragen solle und nicht die Unabhängigkeit von Menschen einschränken dürfe. Die Menschen sollten zudem volle Kontrolle über ihre Daten haben. Diese dürften nicht dazu genutzt werden, ihnen zu schaden oder sie zu diskriminieren. Auch für eigenständige Maschinenentscheidungen sollten zudem klare Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten geschaffen werden.”


(Steffen Hannemann) #457

Leben wir nur in einer Computer-Simulation? Erschaffen in einer höheren Dimension von Jugendlichen im Schulfach: Experimentelle Schöpfung - was wenn dieser den Stecker zieht?

"Elon Musks Frage an die super-intelligente KI: Was ist außerhalb der Simulation?

Nächste Ebene

Für Musk ist die menschliche Realität eine Computersimulation, die von größeren Kräften erzeugt wird - das Ausmaß, in dem er diese Theorie tatsächlich vorschreibt, ist schwer zu sagen. Aber er hat Besorgnis über die mächtige KI geäußert. Er hat sogar bei einer Tech-Konferenz im Jahr 2018 argumentiert, dass KI „weitaus gefährlicher als Atomwaffen“ sei.

“Die Singularität für dieses Level der Simulation kommt bald”, antwortete Musk 2017 auf einen Tweet des offiziellen Twitter-Accounts der Fernsehsendung Rick und Morty . “Ich frage mich, wie die Level über uns aussehen könnte.”"


(Steffen Hannemann) #458

Sollte jetzt nicht um Angsmache vor Terminator ec gehen, sondern nüchtern betrachtet: Soldaten werden überflüssig und von autonomen KI-Robotern abgelöst und es träumen heute wirklich noch Despoten von der Weltherrschaft!
Darum zum technischen Fortschritt braucht es gesellschaftliche Veränderungen.
Uns 7,7 Milliarden Weltbürger vereint 1000 mal mehr als was uns trennt.
Ein Planet, ein Land eine Währung!

"Wettlauf um den Robo-Söldner
„Es hat ein Wettlauf um die Entwicklung von Robotern begonnen, die auf dem Schlachtfeld den Platz menschlicher Kämpfer einnehmen sollen“, hält Toby Walsh, Mitunterzeichner des offenen Briefs und einer der weltweit führenden KI-Experten, in seinem neuen Buch fest. „2062 – Das Jahr, in dem die Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird“ ist jetzt im Münchner riva Verlag auf Deutsch erschienen. Darin widmet der besorgte Wissenschaftler der Warnung vor eigenständig handelnden Tötungsmaschinen ein ganzes Kapitel.

„2062 – Das Jahr, in dem die Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird“ ist jetzt im Münchner riva Verlag auf Deutsch erschienen.
riva Verlag „2062 – Das Jahr, in dem die Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird“ ist im Münchner riva Verlag erschienen
Tödliche autonome Waffen (Lethal Autonomous Weapons, LAW), heißt es dort, würden in einem Jahrzehnt zur Verfügung stehen, der Krieg 4.0 den Militärs völlig neue strategische Optionen eröffnen . Der russische Präsident Wladimir Putin habe die Führungsrolle in der Entwicklung von KI als Schlüssel zur Weltherrschaft definiert"


(Steffen Hannemann) #459

Mithilfe der Nano-Technologie wird es uns gelingen Solarpaneelen und Energiespeicher zu erzeugen, welche das Sonnenlicht so effizient umwandeln, dass wir damit super günstig die Energieerzeugung des Planeten sichern können. So, versprach es Raymond Kurzweil im Jahr 2013
In den nächsten 5 Jahren könne dies bereits Realität werden.

"KI-Konstruktionssysteme bringen Durchbrüche in der atomar genauen Fertigung
Genau so wie der moderne Computer unsere Beziehung mit Bits und Informationen transformiert hat, wird KI unsere Beziehung zu Molekülen und Materialien neu definieren und revolutionieren.
KI wird derzeit verwendet, um neue Materialien für Nano-Tech-Innovationen zu entdecken, wie etwa Sonnenkollektoren, Batterien und Geräte, für künstliche Fotosynthese.

Nach Angaben von Branchenexperten dauert es derzeit etwa 15 bis 20 Jahre, um einzelne neue Materialien zu erzeugen. Da KI-Konstruktionssysteme an Kapazität exorbitant zunehmen, wird der Materialentwicklungsprozess erheblich beschleunigen, so dass dringende Probleme wie der Klimawandel durch erneuerbare Energiegewinnung angegangen werden können. Unternehmen wie Kebotix sind bereits auf dem Weg, die Erstellung von neuen Materialien auf 3-D-Druck zu rationalisieren.

Die atomgenaue Fertigung wird es uns ermöglichen, das bisher Unvorstellbare herzustellen."


(Steffen Hannemann) #460

Ein Transhumanes Leben ohne Probleme, frei von Leid scheint für viele heute noch nicht erstebenswert zu sein.
Irdisches Jammertal, Leben ist leiden = dies haben uns die meisten Religionen eingeredet und das die Erlösung nicht im “Diesseits” möglich ist.
Aber wir leben heute besser und viel länger, als die Menschen aller Generationen vor uns. Immer mehr Menschen sogar ein total freies selbstbestimmtes Leben. Dies macht nicht unglücklich, sondern sehr glücklich!

Wir werden von hochentwickelten Alien Zivilisationen bisher gemieden, weil wir primitiv sind und Gier, Hass und Neid noch nicht überwunden haben!
Wir haben erst im Ansatz erkannt, dass wir mit allen Lebensformen und der Natur in Symbiose leben und es jeden Einzelnen Menschen und Lebensform nur wirklich gut gehen kann, wenn es allen gut geht. Die von uns erschaffene SuperKI wird genau dies beweisen und uns neben unendlichen Neuen Wissen auch Möglichkeiten aufzeigen, wie wir es schaffen, damit alle die Bestmöglichen Bedingungen bekommen.

Die Zukunft wird frei von Leid jeglicher Art sein, das Paradies, Schlaraffenland wird kein Ort sein, wo wir faul herumliegen, sondern wo wir unser Wissen erweitern und heute noch unvorstellbare Möglichkeiten haben unser Leben zu gestalten und neues zu erforschen.

Eines der Besten Videos zum Thema Transhumanismus unbedingt anschauen :slight_smile:


(Steffen Hannemann) #461

In einer wirklichen Demokratie überwiegen die Vorteile der KI, wodurch wir Menschen immer weniger Arbeiten müssen und immer bessere Gestaltungsmöglichkeiten für unser Leben bekommen.
Zu China unterscheiden sich die westliche Demokratie zu 99,5%, denn wer in China auffällt, etwa bei rot über die Ampel geht, die Kommunistischen Partei kritisiert, ein selbstbestimmtes freies Leben führt, der bekommt Sanktionen: keine Flug-, Bahntikets mehr, im schlimmsten Fall Einlieferung in ein Arbeitslager, wo er 16 bis 18 für Staat und Wärter arbeiten muss.


#462

(Steffen Hannemann) #463

Super: Roboter bauen Roboter, die immer besser werden. Irgendwann können diese KI-Roboter ein eigenes Bewusstsein ausbilden und so könnte die Superintelligenz entstehen. :slight_smile:

Facebook arbeitet auch daran, wäre schön wenn alle ihre Forschungsergebnise austauschen, umso schneller wird die SuperKI entstehen:

"Am Montag veröffentlichte Facebook einen Blogbeitrag, in dem drei seiner Robotikprojekte beschrieben wurden. Bei jedem geht es darum, Wege zu finden, wie Roboter sich aus Erfahrungen selbst das nötige beibringen können, anstatt über Daten, die für Schulungszwecke aufbereitet wurden- Eine Fähigkeit, von der Facebook glaubt, dass sie Auswirkungen über den Bereich der Robotik hinaus haben könnte.

“Diese Arbeit wird zu leistungsfähigeren Robotern führen”, schrieb Facebook in dem Beitrag, “aber wichtiger ist, dass sie zu KI führen, die effizienter lernen und besser auf neue Anwendungen reagieren kann.”"

KI-Roboter und der perfekte aufrechte Gang, bekommen die immer besser hin:

Zur Kommunikation benötigt es nur noch ein weltumspannendes 5G Netz und das haben wir auch bald:
“Elon Musk hat gerade neue Details zu Starlink enthüllt, einem Plan, die Erde mit 12.000 Hochgeschwindigkeits-Internet-Satelliten zu umgeben. So könnte es funktionieren.”

Die Frage ist nur: Warum wollen das heute noch so wenig, wissen nicht über die Vorteile, warum kann man Transhumanismus zur EU-Wahl in keinen der 28 Staaten wählen, nicht mal in Estland???
Sicher kennt die SuperKI die Antwort!


#464

Weil “DER MANN” es nicht so will. :wink:


(Steffen Hannemann) #465

Aber auch “Der Mann” profitiert von dieser Entwicklung, jeder leidet an der Erberkrankung Alterung und keiner wird älter als 125 Jahre! Wenigstens lass die jetzt auch Kinder zu bei ihren Kongressen:

"Hauptstadtkongress 8000 Entscheidungsträger aus dem Gesundheitswesen werden vom 21. bis 23. Mai im CityCube Berlin erwartet.
600 Referenten treten bei mehr als 150 Veranstaltungen auf.
15 Fortbildungspunkte können Ärzte erwerben.

Schmerzmittel per Drohne, Roboter als Regelleistung der Kasse für jeden. Die Erwartungen junger Menschen an die Digitalisierung des Gesundheitswesens klingen aus heutiger Sicht noch fantastisch. Zur Eröffnung des 22. Hauptstadtkongresses am Dienstag in Berlin durften Schüler des Berliner Gymnasiums Zum grauen Kloster sich richtig ausspinnen, zum Beispiel auch darüber, wie sie vom Krankenbett aus mit dem Arzt skypen.

Soweit sind die Deutschen noch nicht.
„Überzogener Datenschutz kostet Leben“, sagte Eils. Die elektronische Patientenakte müsse forschungskompatibel ausgestaltet, Gesundheitsdaten flächendeckend gesammelt werden. Große Datenmengen schafften algorithmische Vorteile und schärften die Vorhersagepräzision, so Eils. Tatsächlich sind deutsche Gensequenzierer laut Eils bereits Weltspitze. Bei acht von zehn Patienten ließen sich genetische Veränderungen nachweisen, die eine gezieltere Therapie erlaubten.

Die Ärzteschaft schaffe sich damit nicht ab, sagte Professor Axel Ekkernkamp, auch wenn die Fähigkeiten von Künstlicher Intelligenz die Arbeit von Radiologen und Pathologen beeinflussen dürfte. Die Vorsitzende der Aktion Patientensicherheit Hedwig François-Kettner betonte die Bedeutung davon, die Nutzer in die Digitalisierung einzubeziehen. Einen marktwirtschaftlichen Ordnungsrahmen mahnte Professor Heinz Lohmann an."
https://www.aerztezeitung.de/kongresse/hauptstadtkongress/article/988617/hsk-eroeffnung-schmerzmittel-per-drohne-roboter-kassenkosten.html


(Steffen Hannemann) #466

Transhumanismus = Nanobots werden dafür sorgen das wir ewig Leben, mit heute noch unvorstellbaren Möglichkeiten. Die Superintelligenz die dann ensteht wird “Hackerangriffe” unmöglich machen und dafür sorgen, das jeder Mensch, jede Lebensform und die Umwelt die Bestmöglichen Bedingungen erhält.


(Steffen Hannemann) #467

UBI - BGE = Schlüssel zur gerechten Verteilung
“Mehr als 2000 Vertreter aus mehr als 120 Ländern sind nach Genf gereist, um Ideen auszutauschen, bereits existierende Projekte vorzustellen oder neue Vorhaben anzustoßen. Darunter sind Vertreter von Regierungen und Unternehmen, oder Angehörige von UN-Organisationen.”


(Steffen Hannemann) #468

Was heute total fehlt sind Zukunft-Visionen, jede-r junge-r Forscher-in sollte es sich gut überlegen, im Lande zu bleiben, oder bessere Möglichkeiten im Ausland zu finden. Die SuperKI ist das letzte was der Mensch entwickeln muss, danach erfolgt die weitere Entwicklung durch die Superintelligenz mit exponenetiellen, exorbitanten Wachstum. Über Nanobots entwickelt von der SuperKI können wir unser Wissen vertausendfachen und alle Krankheiten, einschließlich die Erberkrankung Alterung überwinden. Wer im alten Europa verbleibt, wird dazu erstmal keinerlei Zugang haben!

“Zu dieser Offenheit gehört auch, nicht gleich ganze Forschungsfelder auszuschließen, etwa die Erforschung einer generellen KI. Solch eine superintelligente Maschine wäre dem Menschen möglicherweise in mehreren Feldern überlegen, und ja, das mag erst einmal unheimlich klingen. Sie nicht zu entwickeln, könnte aber eine verpasste Chance sein. Zumal sich die Frage stellt, warum sich ein Land am Bau eines Supercolliders beteiligt, der es ermöglicht, das Universum auf kleinster Teilchenbasis zu untersuchen, aber nicht an einem Superthinker, der zum Beispiel künstliche Intelligenz, Neurologie, Gehirnforschung und Gehirn-Computer-Schnittstellen integrieren und unser Verständnis des menschlichen Gehirns endlich verbessern könnte.”


(Steffen Hannemann) #469

Dank KI schon 2030 mehr fliegende als auf Straßen fahrende Autos?


(Erik) #470

Wer will denn bitte ernsthaft Flugautos? Die sind total unnütz.