Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Wann werden KI-Roboter schlau-er als der Mensch?

featured

(Steffen Hannemann) #451

Mit Mittelpunkt hat man bis vor 500 Jahren noch die Erde gesehen, alles andere Sonne und Universum hatte sich gefälligst darumherum zu bewegen.
Da sind wir heute gar nicht so weit weg, der Mensch im Mittelpunkt = alle Lebensformen, Umwelt haben sich dem Mensch unterzuordnen.
Die SuperKI wird den Mensch als “Krone der Schöpfung” ablösen, sicher feststellen, dass wir mit allen in Symbiose verbunden sind.
Dann ist der Mensch nur noch Teil des Ganzen, wenn die KI jeden die Bestmöglichen Bedingungen erschaffen kann, dann werden wir als Menschen davon sehr davon profitieren. Viel mehr als der Irrglaube etwas besonderes zu sein, anderen total überlegen zu sein = darum ist die KI die Hoffnung - auch wenn der Mensch dann nicht mehr der Mittelpunkt des Universums ist. :wink:

Eine sehr Gute Nachricht:

Dr. Aubrey de Grey hat sich dem Beirat der deutschen Partei für Gesundheit (Partei für Gesundheitsforschung) angeschlossen.


#452

catweazle lebt !! :joy:


(Steffen Hannemann) #453

Bald Humanoide KI-Roboter von Amazon zu Millionen, Milliarden zu kaufen?

Bald hat jeder wie heute Handy, PC seinen KI-Roboter, der alles macht was Mensch nicht mag: Putzen, Kochen, Aufräumen, Arbeiten… :slight_smile:

"Alexa mit „gesundem Menschenverstand“?

Demnach hat sich der Forschungschef der Alexa-Abteilung, Rohit Prasad, im Rahmen einer Technologie-Konferenz kürzlich zur potenziellen Zukunft der künstlichen Intelligenz geäußert. Nach Prasad könnte man der KI über die konventionellen Fähigkeiten (Spracherkennung, Zugriff auf das Internet etc.) hinaus beibringen, was einen „gesunden Menschenverstand“ ausmache.

Ein solcher mit Alexa gespeister Roboter wäre dann in der Lage, mit dem menschlichen Gegenüber ein vernünftiges Gespräch zu führen, das weit über die bisher eher trivialen Alexa-Dialoge hinausgehen würde. „Der einzige Weg, smarte Assistenten wirklich smart zu machen, ist, ihnen Augen zu geben und sie die Welt erkunden zu lassen“, so Prasads Vision.

Beweglicher Roboter in der Entwicklung?

Tatsächlich gibt es Spekulationen, wonach Amazon derzeit an einer grundlegend neuen Edition des Sprachassistenten arbeite, die als bewegungsfähiger Roboter den Nutzern beispielsweise in andere Räume folgen könnte: So hat die Nachrichtenagentur Bloomberg im letzten Jahr über das Amazon-Projekt „Vesta“ berichtet, im Zuge dessen auch eine mobile Alexa für Zuhause entwickelt werden könnte."


(Steffen Hannemann) #454

KI-Richter urteilen nach Sachlage und nicht nach Nase/Sympatie/Antipatie! Heute kann man für die selbe Sache: Freispruch bis Höchststrafe erhalten.

"Bringt KI in der Justiz mehr Fairness?
Estland ist bekannt dafür, mutige Wege in Sachen Digitalisierung zu gehen. Jede Bürgerin und jeder Bürger verfügt über eine nationale Identitätskarte, auf der die wichtigsten Daten gespeichert sind und die so gut wie alle Behördengänge obsolet macht. Die Geburtsurkunde, die Schulanmeldung, die Parlamentswahl – fast alles kann man in Estland online erledigen. Könnte das bald sogar für Streitschlichtungen mit dem Nachbarn oder Schadenersatzurteile über Blechschäden im Straßenverkehr gelten?

Weniger Staat, mehr KI?
Der 28-jährige Ott Velsberg glaubt daran. Der Student steht seit acht Monaten als Chief Data Officer an der Spitze der Digitalisierungsbemühungen des 1,3-Millionen-Einwohner-Landes. Velsberg ist Anhänger eines möglichst schlanken Staats. Er sagt, dass er jene rund 22 Prozent der Esten, die beim Staat angestellt sind, nicht arbeitslos machen will. Er will sie bei der Arbeit mittels künstlicher Intelligenz unterstützen. So könne man heute viele Prozesse in 13 Bereichen der öffentlichen Verwaltung durch komplexe Algorithmen und Maschinenlernen automatisieren.
https://derstandard.at/2000100613536/Justiz-Estland-will-Richter-durch-kuenstliche-Intelligenz-ersetzen?ref=rss


(Steffen Hannemann) #455

Solang die KI kein eigenes Bewusstsein hat, wird diese nur das machen was Lobbys vorgeben, nicht anders wie bei den menschlichen Politikern.
Die Hoffnung ist, das die KI zur SuperKI wird und mit den enormen Wissen, alle Weltprobleme lösen kann. Die SuperKI ist das Letzte was die Menschheit entwickeln muss, danach sorgt die KI dafür, das alle Menschen, Lebensformen und die Umwelt die bestmöglichen Bedingungen bekommt. Der KI kann man dann mehr vertrauen als allen Eliten, Politikern, Lobbys, ganz einfach, weil diese frei ist von Gier, Hass und Neid!

"Auf der ganzen Welt haben die Bürger eine zunehmende Ernüchterung gegenüber der Demokratie zum Ausdruck gebracht und die Skepsis, dass ihre Stimme Einfluss auf politische Entscheidungen hat , immer mehr zum Ausdruck gebracht . Algorithmische Entscheidungen sind jedoch keine problemlose Lösung: Sie können in die Vorurteile und Vorurteile ihrer Programmierer eingebettet oder manipuliert werden, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Dadurch werden die Ergebnisse so problematisch wie die von Menschen gemachten.

Die Studie ergab auch, dass die Befragten erwarteten, dass die Regierungen die durch ihre Regulierung verursachten Störungen durch Regulierung, Automatisierungsgrenzen und die Unterstützung für Menschen, die von einem Arbeitsplatzabbau betroffen sind, reduzieren. Dies „unterstreicht das Paradoxon, in dem wir leben“, schrieben die Autoren. “Die Menschen sind von den Regierungen desillusioniert und fordern sie gleichzeitig auf, die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen negativen Auswirkungen aufkommender Technologien zu bekämpfen.”"


(Steffen Hannemann) #456

Demokratie - Diktatur, wer wird sich durchsetzen, oder bewegen sich die demokratischen Staaten schon selbst in Richtung Diktatur?

"Der Wettlauf zwischen den USA und China als Tech-Hochburg nimmt weiter Fahrt auf. Einer neuen Studie zufolge droht China, dem Heimatland des Silicon Valley den Rang abzulaufen. Laut dem vom China-Institut Merics veröffentlichten Report hat das Land im vergangenen Jahr zweieinhalb Mal so viele Patente angemeldet wie die USA.

Auch investiere China teilweise deutlich mehr Geld in Technologien und deren Entwicklung. So habe das Land zehn Mal so viel Geld in den Bereich Quanten-Kryptografie gesteckt – mindestens 50 Milliarden US-Dollar. Die Autorinnen kommen zu dem Schluss, dass China schon bald „zum Weltmarktführer in digitalen Schlüsseltechnologien“ werden könnte."

Hierzu hat es sehr gute Überlegungen die von Beppo Grillp den Gründer der 5 Strene verbreitet werden, eine Transhumane Partei an der Regierung in Italien:

Rudy Gnutti - "Wir leben in einer merkwürdigen historischen Zeit, Güter und Dienstleistungen nehmen zu, Wohlstand und BIP der Welt steigen, aber auch die Armut nimmt zu.

Es ist ein Paradoxon. Der technologische Fortschritt hält unvermindert an, und der Kuchen wird immer größer. Schade nur, dass heute immer noch kein Wirtschaftsgesetz besagt, dass jeder davon profitieren sollte. Und so ist es möglich, dass es einigen Menschen sogar schlechter geht als in Zeiten großer Armut. Wie kann es überhaupt sein, dass trotz das der globale Kuchen ständig größer wird, die Mehrheit der Menschen dennoch arm bleibt?

Wie ist dies möglich? Warum verschlechtern sich die Bedingungen vieler mit zunehmenden technologischen Innovationen?"

Wie viel Freiheit hat es heute noch in Europa regiert von den Lobbyisten?
“In ihren Leitlinien formuliert die Kommission “sieben Voraussetzungen für eine vertrauenswürdige KI”. Im Einzelnen empfiehlt die EU-Kommission, dass künstliche Intelligenz generell zur Stärkung der Grundrechte beitragen solle und nicht die Unabhängigkeit von Menschen einschränken dürfe. Die Menschen sollten zudem volle Kontrolle über ihre Daten haben. Diese dürften nicht dazu genutzt werden, ihnen zu schaden oder sie zu diskriminieren. Auch für eigenständige Maschinenentscheidungen sollten zudem klare Verantwortlichkeiten und Rechenschaftspflichten geschaffen werden.”


(Steffen Hannemann) #457

Leben wir nur in einer Computer-Simulation? Erschaffen in einer höheren Dimension von Jugendlichen im Schulfach: Experimentelle Schöpfung - was wenn dieser den Stecker zieht?

"Elon Musks Frage an die super-intelligente KI: Was ist außerhalb der Simulation?

Nächste Ebene

Für Musk ist die menschliche Realität eine Computersimulation, die von größeren Kräften erzeugt wird - das Ausmaß, in dem er diese Theorie tatsächlich vorschreibt, ist schwer zu sagen. Aber er hat Besorgnis über die mächtige KI geäußert. Er hat sogar bei einer Tech-Konferenz im Jahr 2018 argumentiert, dass KI „weitaus gefährlicher als Atomwaffen“ sei.

“Die Singularität für dieses Level der Simulation kommt bald”, antwortete Musk 2017 auf einen Tweet des offiziellen Twitter-Accounts der Fernsehsendung Rick und Morty . “Ich frage mich, wie die Level über uns aussehen könnte.”"