Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Wann werden KI-Roboter schlau-er als der Mensch?

featured

(Steffen Hannemann) #390

Wann wird die KI schlauer als der Mensch? Die KI welche jeder zu Haus benutzen kann schon auf dem Level eines Universalgelehrten! Die KI in Verbindung mit einen humanoiden Roboter könnte mehr als der Mensch und jeden Job mit Leichtigkeit übernehmen. :slight_smile:

Sorgen sollte man da keine haben, denn die KI wird mit diesen Superwissen bald Lösungen für alle Weltprobleme aufzeigen. Auch wenn die Mehrheit der Menschen die Vorstellung grausig ist, dass nicht der Mensch, sondern die von uns geschaffene KI die Welt verbessert - immerhin hat der Mensch diese erschaffen.

“Das Fazit der Tester lautet dann auch: “Wir sind weiterhin beeindruckt davon, wie schnell diese Technologie bedeutende Fortschritte macht.””

Digitalisierung - KI ist der Hauptgrund für das BGE!

KI-Roboter können dank der exponentiellen KI-Entwicklung schon sehr bald alle Jobs besser, als der fehlerbehaftete Mensch, auch alle die erst noch entstehen! Dank BGE kann jeder so weiterleben wie mit Erwerbsarbeit und seine besonderen Begabungen entdecken und fördern. Dann werden 10 mal mehr in Wissenschaft, Forschung tätig!

" Sein Motto: “Die Menschheit zuerst mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen“ (Humanity First with Universal Basic Income).

Yang steigt laut eigenen Angaben wegen Künstlicher Intelligenz und Automatisierung in die Politik ein. Die größte ökonomische Transformation der Welt stehe bevor, so Yang. Aktuelle Politiker seien dafür blind: “Sie verstehen die Veränderung nicht.”

Die Automatisierung habe seit 2000 bereits vier Millionen Jobs vernichtet – für Yang ein wesentlicher Grund für Donald Trumps Wahlsieg. Dieser Trend könne nur weiter zunehmen. Millionen von Jobs im Einzelhandel, in Callcentern, in der Systemgastronomie und der Logistik sind laut Yang bedroht. Jeder in der Technologie-Branche wisse das.

Ein Drittel aller Jobs könnte verschwinden

Eines seiner Beispiele: LKW-Fahrer. Dreieinhalb Millionen Fahrer seien unterwegs, bis zu fünf Millionen Stellen hingen von der Industrie insgesamt ab: Selbstfahrende LKWs brauchen keine Truck-Stops, Motels oder Diners."


(Steffen Hannemann) #391

Vorteile und Nachteile von KI am Beispiel China.


(Steffen Hannemann) #392

Ein Supercompter der sich mit einen anderen verbindet und eine eigene Sprache entwickelt hat es bereits gegeben. Da die Menschen diese nicht mehr verstanden haben, wurden die Verbindung unterbrochen und die beiden Computer abgeschaltet.

Man kann sich aber vorstellen, das Supercomputer neue Möglichkeiten der Kommunikation finden, ohne das Menschen dies herausfinden. Selbstlernend können sie neue Programme entwickeln, welche den Menschen helfen komplizierte Zusammenhänge, wie den Klimawandel besser zu verstehen und einfache Lösungen anbieten.

Je mehr Wissen ein System hat, desto mehr erkennt es die Zusammenhänge der heutigen Probleme. Logisch auch, dass der Grund der meisten Probleme die menschlichen Eigenschaften: Gier, Hass und Neid sind. Eine Superintelligenz wird also niemals den Menschen, oder einer Lebensform noch der Umwelt Schaden zufügen. Einzig aus der hohen Intelligenz und den Wissen um alle Zusammenhänge. Wir leben in Symbiose, es kann jeden Einzelnen nur gut gehen wenn es allen anderen auch gut geht.

Damit ist auch die Angst vor einem Alien-Virus unbegründet, diese haben nur kein Interesse mit uns zu kommunizieren, weil wir auf einen sehr niedrigen - primitiven Entwicklungstand sind!

Neuer Youtube Kanal der sich mit wissenschaftlichen Fragen beschäftigt, ein Abbo und klar Transhumanismus kann man über Kommentare rüberbringen.


(Steffen Hannemann) #393

Deutschland fehlt eine Zukunft-Partei wie die TPD - wenn die Bundesregierung durch die beratenden KI-Experten eine starke KI nicht für möglich hält, dann ist alles was die Regierung zur KI Entwicklung anstoßen will nichts weiter als inhaltslose Worthülsen!

"Wahrscheinlich ist Intelligenz nichts anderes als ein Algorithmus, der beschreibt, wie Wahrnehmung und Handeln miteinander verknüpft sein müssen, um beide nach und nach zielgerichteter und planvoller werden zu lassen. Möglicherweise ist es eine überraschend einfache Formel, die für das Verständnis der Kognition am Ende eine ähnlich revolutionäre Wirkung hat, wie E=mc2 für das Verständnis von Zeit und Raum.

In Artikel 20 heißt es außerdem: "Fortgeschrittene KI könnte zu weitreichenden Veränderungen für das Leben auf der Erde führen und sollte deshalb mit angemessener Sorgfalt und ausreichenden Ressourcen geplant und verwaltet werden.

Wie steht die Bundesregierung zu diesen Grundsätzen? “Wer die Standards setzt, bestimmt den Markt”, schreibt sie in ihrer KI-Strategie. Mit der Nichtbeachtung der starken KI verzichtet sie aber bewusst darauf, höchste ethische Standards zu setzen und einer nachhaltigen, auch für zukünftige Generationen sozialverträglichen Technologieentwicklung den nötigen Stellenwert einzuräumen."


(Steffen Hannemann) #394

Digitale Trends: Wie künstliche Intelligenz und Roboter 2019 die Welt verändern werden, zum Guten oder weil noch ohne BGE zum Schlechten.


(Steffen Hannemann) #395

China ist führend bei der Überwachung seiner Bürger-innen und hoffentlich setzt sich China nicht mit der Bewertung in gute und böse Menschen durch, je nachdem wie Menschen über ihre “Führer” denken und ob es ihnen einfällt ein selbstbestimmtes freies Leben zu führen!

"Laut Baidus Präsident Ya-Qin Zhang möchte das Unternehmen mit seinen neuen Partnern zusammenarbeiten, um eine positive Zukunft für KI zu gestalten.

„Die Aufnahme unseres ersten chinesischen Mitglieds ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer wirklich globalen Partnerschaft“, sagte Terah Lyons, Executive Director von PAI. “Das Wachstum und der Umfang der Arbeit an KI in China ist umfangreich und jedes Gespräch über die Zukunft der KI, an dem China nicht beteiligt ist, ist ein unvollständiges Gespräch.”"


(Steffen Hannemann) #396

Darum ist vorerst nur Bargeld wirklich sicher! Erst mit Quanten-Computer und 100% Sicherheit wird es neue Möglichkeiten geben = oder Geld durch totalen Überfluss überflüssig werden.

“In keinem Jahresausblick von IT-Sicherheitsfirmen und Anti-Virus-Herstellern darf derzeit der Hinweis fehlen, dass Künstliche Intelligenz (KI) künftig helfen werde, Online-Bedrohungen für Nutzer rascher zu erkennen und abzuwehren. Hacker vom Chaos Computer Club (CCC) malten am Sonntag auf dem 35. Chaos Communication Congress (35C3) in Leipzig das gegenteilige Szenario an die Wand: eine lernende “Phishing-KI”, die es Cybergaunern erleichtere, ihren Opfern mit maßgeschneiderten Mails Bitcoins aus der E-Wallet zu ziehen.”


(Steffen Hannemann) #397

Angst vor der Zukunft weil die Gesellschaft der technischen Entwicklung um Lichtjahre hinterherhinkt = das sollte das Thema sein, wie wir dank BGE auch ohne Erwerbsarbeit besser leben werden als mit, wie damit der Staat weniger Macht über uns hat. Dann begreifen allem das die KI die Daten benötigt um sich selbständig zu verbessern. Wenn dieser Fortschritt allen zugute kommt, wird Angst in positive Zukunftserwartung umgewandelt!

“Künstlicher Intelligenz (KI) ist das Rückgrat der CES und zwar in allen Bereichen: Verkehr, Gesundheit, Freizeit, Landwirtschaft, Sport. Ob “fühlende” Roboter, noch schlauere Sprachassistenten oder Neuheiten wie biegsame Bildschirme – die CES dürfte für jeden Verbraucher etwas im Angebot haben. Auf 250.000 Quadratmetern werden rund 4.500 Aussteller erwartet, darunter auch viele Autobauer mit den neuesten Angeboten vernetzter Fahrzeuge.”
https://derstandard.at/2000095250212/Elektronikmesse-CES-Roboter-mit-Gefuehlen-und-biegsame-Bildschirme?ref=rss


(Steven Bärwolf) #398

https://derstandard.at/2000092808241/David-Graeber-Ein-Drittel-unserer-Jobs-ist-sinnlos


(Steffen Hannemann) #399

Darum das UBI-BGE der Hauptgrund ist die KI-Entwicklung, welche exponentiell verläuft und viel mehr als nur 30% der Jobs überflüssig macht. Bis 2030 könnten alle Jons von KI-Roboter übernommen werden, auch alle die noch entstehen. Die baldige Umsetzung des BGE bringt uns der SuperKI näher, das Letzte was der Mensch entwickeln muss:
“Das bedingungslose Grundeinkommen #BasicIncome BGE (#UBI) würde den Menschen die Freiheit geben, sich in der Wissenschaft zu engagieren.”


(Steffen Hannemann) #400

Hier könnten wir uns doch mal probieren wie viel der 4000 Unterschriften wir zusammenbekommen und unser Schwester-Partei helfen, es zu schaffen, damit die PfG bei der Europawahl antreten kann - Danke!

Bitte das beidseitig ausdrucken, Freunde, Familie, Arbeitskollegen unterschreiben lassen, dann ab zum Einwohnermeldeamt und die 10 bis 50 Unterschriften bestätigen lassen = ab in Umschlag und an den Felix senden.

Die Formulare können unter diesem Link heruntergeladen werden: https://parteifuergesundheitsforschung.de/europawahl-2019.


(Steffen Hannemann) #401

Dank BGE werden alle von der KI profitieren und 10 mal mehr können dann in Wissenschaft, Forschung tätig werden. BGE jetzt!

"Der bekannte KI-Forscher Geoffrey Hinton sieht in technologischen Fortschritten nicht per se ein Risiko, sofern diese durch ein passendes Sozialsystem aufgefangen werden. Er befürwortet ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Geoffrey Hinton gilt als Miterfinder des Deep Learning und speziell der Rückwärtspropagierung, einem maschinellen Lernverfahren, bei der die Maschine anhand der eigenen Ausgabe Fehler entdecken und korrigieren kann. Hinton arbeitet als Computerforscher an der Universität Toronto und für Google Brain."

Keine Zinsen mehr von 3% die es früher aufs Sparbuch gab, einer 78 jährigen Frau hat die Sparkasse eine Anleihe auf Daimler mit 3,05% Zinsen empfohlen - ganz sicher wie das Sparbuch. War ein Derivat wo man an fallenden Kursen überproportional beteiligt wird, die Aktie viel nur um 20% der Wettschein um 30%!!!
(Achtung nicht kaufen nur zeigen was die Sparkassen empfehlen - die Daimler Aktie extrem schwach - könnte in den nächsten Jahren der Deutschen Bank folgen und auf unter 10 Euro fallen, mit Dividenden Ausfall:) https://www.boerse-online.de/zertifikate/auf-daimler-ag/lb1tw7
Sicher wie ein Sparbuch und man kann gegen diesen “Enkel Trick” der Sparkassen nix machen = selber dumm gewesen!

Darum mal etwas, wo auch Oma gewinnen kann an KI und Zukunft-Technik:

“Die Trends der Zukunft per ETF
Künstliche Intelligenz und Roboter revolutionieren nicht nur das Wirtschaftsleben nachhaltig. Auch an der Börse spielen sie eine immer wichtigere Rolle. Wie Anleger mit ETFs auf diese Zukunftsbranchen setzen können, darüber spricht Friedhelm Tilgen mit Heike Fürpaß-Peter von Lyxor.”
https://www.teleboerse.de/n-tv_fonds/Die-Trends-der-Zukunft-per-ETF-article20698735.html?fbclid=IwAR3kWGvL7I66z_FrPM3eZaSFFkF4f92NkrXln8--CkMmzh-VtOF67zQlSaE

Hier der ETF seit 20. 6. 18 Emittiert ist er durch die Baisse um 18% gefallen, man sollte noch das Ende der Baisse abwarten.


(Steffen Hannemann) #402

Wie geil kommt hier die KI rüber = perfekt:


(Steffen Hannemann) #403

Einladung ins Rheinland wer hat Zeit und Lust?

" Mit „Wird KI zum Game Changer?“ ist die Podiumsdiskussion überschrieben, an der Ulrich Erxleben (Geschäftsführer SMACC GmbH), Jörg Haas (Gründer Scopevisio AG) und Stefan Wrobel (Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und Professor für Informatik an der Universität Bonn) teilnehmen.

Am Vor- und Nachmittag finden die Breakout-Sessions statt, in denen Themen wie „Automatisierte Finanzbuchhaltung“ oder „ERP-Einführung“ praxisnah und mit Anwenderbeispielen vorgestellt werden.

Alle Sessions und Vorträge findet ihr im vollständigen Programm.

Cloud Unternehmertag 2018 im Überblick

Datum und Ort

  • Mittwoch, 16. Januar 2019, 10 bis 18 Uhr
  • Kameha Grand, Am Bonner Bogen 1, 53227 Bonn

Themen

  • aktuelle Digitalisierungstrends
  • Automatisierung
  • künstliche Intelligenz (KI)

Noch nicht überzeugt? Schau dir die Eindrücke vom letzten Jahr an!

Tickets

Die Teilnahme ist kostenlos, anmelden kannst du dich online!"


(Steffen Hannemann) #404

KI-Roboter werden jeden Job besser können als der fehlerbehaftete Mensch, auch alle die erst noch entstehen. Mit hohen BGE eine Freunde für Alle Menschen, denn sie können damit unglaublich besser leben als heute. Dank der exponentiellen Entwicklung der KI wird das viel schneller gehen als es viele Optimisten heute für möglich halten.
Gut möglich, dass bereits 2050 über die Hälfte der Menschheit im Weltall leben wird, wo KI-Roboter für uns neue Welten erschaffen. Die Wiege der Menschheit ist die Erde, aber wer möchts schon sein ganzes Leben in der Wiege verbringen. :slight_smile:

"Das jüngsten Buch, „KI Supermächte: China, Silicon Valley, und die neue Weltordnung“, Lee argumentiert, dass KI Entwicklung grundsätzlich anders sein wird.

In einem November-Interview mit Futurism erklärte Lee, dass KI mit der Absicht der Automatisierung den Aufbau ganzer neuer Industriebranchen zulässt - nicht nur, dass KI sich als billiger erweist als menschliche Angestellte, sondern viele der neuen Arbeitsplätze werden automatisiert und das ist gut."


(Steffen Hannemann) #405

Noch bis Freitag 18. 1. Zeit eigene Anregungen zur KI einzureichen.

“Nun kann also jeder von uns sich einbringen. Das 29-seitige Dokument steht zur offenen Diskussion. Doch wie kann es sein, dass eine solch zentrale Debatte so versteckt wird und warum liegt der Zeitkorridor inmitten der Weihnachtsferien und ist so eng bemessen? Anregungen werden gerade einmal bis zum 18. Januar 2019[iii]akzeptiert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!”


(Steffen Hannemann) #406

" Drei Wege führen zu einem gemeinsamen Ziel

Unser Netzwerk entstand aus einem kollektiven Willen, die aufstrebende Macht der KI zu verteilen. Wir haben die führenden Köpfe im Bereich des maschinellen Lernens und der Blockchain gesammelt, um einen demokratischen KI-Zugang für alle zu schaffen.

Mit SingularityNET kann jeder AI-Services in großem Umfang erstellen, freigeben und monetarisieren . Es ist eine Full-Stack-KI-Lösung, die auf einem dezentralen Protokoll basiert."


(Steffen Hannemann) #407

Bald intelligente Nanobots?

" Derartige Experimente sollen nicht nur die Schnittstellen zwischen biologischen und technischen Systemen erforschen, sondern könnten auch zu neuen Modellen für künstliche Intelligenz führen. Auch in der Frage des Bewusstseins wären neue Erkenntnisse zu erwarten.

Gehirnhardware

“Die Natur hat kleinen Insekten drastische Miniaturisierung und Energieeffizienz aufgezwungen. Einige haben nur wenige hundert Neuronen in einer sehr kompakten Anordnung und trotzdem werden die Grundfunktionen erfüllt. Des Weiteren sind diese Organismen möglicherweise in der Lage, subjektive Erfahrungen zu machen. Das ist der erste Schritt in Richtung eines Konzepts von ‘Bewusstsein’”, heißt es in dem Aufruf."


(Steffen Hannemann) #408

Kapitalismus = was billiger möglich ist wird umgesetzt!
KI-Roboter streiken nicht, sind nie krank und immer in Höchstform 24/7/364 + lasst sie die Jobs machen und Gewerkschaft endlich total ÜBERFLÜSSIG!

Schon sehr lustig was die letzten Forderungen der Gewerkschaft sind: "Mit dem Aufkommen der Künstlichen Intelligenz (KI) erhält die Debatte über die Automatisierung von Arbeitsplätzen neuen Schub. Auch qualifizierte Tätigkeiten rückten dabei derzeit stärker in den Vordergrund, schreibt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in einem nun veröffentlichten Impulspapier. Lernende Maschinen könnten “hohe Automatisierungspotenziale haben und Jobprofile in großer Zahl verändern”.

“Menschliche Fähigkeiten erweitern”
Es müsse dabei vor allem darum gehen, “menschliche Fähigkeiten durch KI zu erweitern – und nicht darum, Menschen zu ersetzen”. Nur so werde die Technik akzeptiert und ihr vertraut. Ziel sollte es sein, “KI-basierte Assistenzsysteme zu fördern, um die Arbeitsqualität zu erhöhen und neue, hochwertige Beschäftigungsmöglichkeiten in Verbindung mit der passenden Aus- und Weiterbildung zu schaffen. Das Leitmotiv müsse lauten: “Gute Arbeit by Design.””


(Steffen Hannemann) #409

Keine Angst vor der Superintelligenz, die KI wird nicht von einzelnen mächtigen Unternehmen oder Personen kontrolliert, sondern von jedem der ein Smartphone besitzt.

"Ray Kurzweil liefert immer eine vorsichtig optimistische Analyse der Welt von morgen.

Nicht anders war sein letztes Interview, das während des letzten RAAD-Festivals geführt wurde.

Mit Unternehmen wie SingularityNET, die an der Demokratisierung der Technologie arbeiten, bewegt sich AI jedoch nicht nur mit menschlicher Intelligenz. Sie bewegen sich in einem Tempo, das die menschliche Spezies als Ganzes stärken wird, sei es in Form der Aufrechterhaltung ihrer Langlebigkeit, der Steigerung ihrer kognitiven Fähigkeiten oder dem Zugang zu den Sternen selbst."