Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Artikel des Tages


#63

was alle denken, aber keiner sich zu sagen traut:


#64

man stelle sich vor, dieses schweinekonnektom überdauerte in einer kryostasis-kapsel die jahrtausende, und würde von ausserirdischen aufgetaut und als vertreter der damals dominanten spezies interpretiert werden.
nach überwindung der sprachbarriere und intensivem bemühen um eine solide grundlage für eine gemeinsame kommunikation, würden nun die ausserirdischen die schweine als intelligente, wenn auch etwas eigenartige spezies wahrnehmen und sie in ihre gesellschaft integrieren.

irgendwann würden dann die ausserirdischen das zeitreisen erfinden, und zurück in die zeit reisen, aus der die kryostase-kapsel stammt.

naja, das nennt man dann kulturschock :smile:


(Manfred) #65

Was China zum Weltmeister machen wird - manager Magazin…

Kann als beruflich und privat seit vielen Jahren China bereisender nur bestätigen, was der Herr Glaassen da schreibt.

Nur hat er eines “vergessen” zu erwähnen: Die Rolle seiner Managerzunft. Wie er z.B. in dem in die Insolvenz gegangenen Unternehmen SOLAR MILLENNIUM agiert hat (ich gehöre auch zu den Solar Millennium Geschädigten!), das würde in China oder Singapur so nicht durchgehen.

Also leider, trotz aller klugen Gedanken, wieder einmal ein Artikel, in dem auf andere gezeigt wird, aber die eigene Nase unangetastet bleibt.


#66

aha? ich hab zwar gegoogelt, aber genaues findet sich nicht, wie immer…
was war denn genau los? wer da gegen wen warum klagt, ist für einen nicht-juristen inzwischen kaum nachvollziehbar. würden wirtschaftskanzleien an die börse gehen, wären ihre renditen wesentlich höher, als die der von ihnen vertretenen firmen.
vom claasen hab ich nur von seinem streit mit dem maschmeyer gehört, aber wer sich mit dem einlässt, ist selbst schuld…
dass wider besseren wissens jedem scheunenbesitzer in der norddeutschen tiefebene ein solardach aufgeschwatzt wurde, bei 20 sonnentagen im jahr und absehbarer konkurrenz aus fernost ist wohl der eigentliche skandal. vom staatlich geförderten einbau von brandbeschleunigern als wärmedämmung gar nicht zu sprechen.

das sollte die eigentliche lehre aus dem artikel sein.
wenn es um zukunftsfähige visionen in europa geht, ob nun in gesellschaft oder wirtschaft, hat man den eindruck ein betrunkener blinder schiffer würde einen mit napalm beladenen tanker durch ein korallenriff steuern und dabei laut singen: “eine seefahrt, die ist lustig, eine seefahrt, die ist schön…”


#67

ps: http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/angela-merkel-und-xi-jingping-gegen-us-schutzzoelle-a-1198693.html

man muss nicht unbedingt seit christi geburt den untergang des abendlandes beschrieen haben, um sich der vorstellung nicht erwehren zu können, in ein paar jahren müssten eine menge leute hierzulande in gendergerechten mao-anzügen am strassenrande fair-trade-bananen aus lastenfahrrädern an daimler-fahrende touristen aus fernost verkaufen.

es kräuseln sich einem die fussnägel, wenn man sieht und hört, wie wichtigtuerisch über zukunftstechnologien debattiert wird, die anderswo schon längst realität sind, und mit apokalyptischem behagen vom alptraum einer amok-laufenden ki schwadroniert wird, die so schrecklich wie der zorn gottes über eine sündige menschheit kommen soll.

da wird geschwafelt über grenzziehungen zwischen cyborgs und menschen, da wird sich an eine “menschlichkeit”, die es so nie gegeben hat, geklammert wie der sprichwörtliche affe an die banane - aber die reale gefahr vor der haustür, der wird höflich und mit der schlauheit von hütchenspielern tür und tor weit geöffnet.

es ist nun mal so, dass die zukunft den augmentierten menschen und den intelligenten maschinen gehören wird, ob das nun in die schrebergärtnermentalität von selbsternannten humanisten passt oder nicht.

es gibt in der evolutionsbiologie das bild des letzten neanderthalers, der auf dem felsen von gibraltar hockt und mit verzweifelter sehnsucht nach afrika starrt, wo alles begann, während hinter ihm der homo sapiens bereits damit beginnt, die ursprünglichen wälder niederzubrennen. das ende der geschichte ist bekannt.


(Steffen Rattay) #68

Überspitzt, aber gefällt mir! Mal sehen, bald läuft ja die ganze Aktion mit dem Unterschriftensammeln an, vielleicht können wir dem noch entgegenwirken :wink:


#69

manchen theorien zufolge funktioniert dies eigentlich so:


#70

#71

dieser beitrag über ein gedicht aus sechs wörtern und dessen un-erhörte folgen hat auf den ersten blick wenig mit transhumanismus zu tun … oder doch? (4 min)

hm, ich seh grad, das video kann nicht abgespielt werden

also hier der artikel

https://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/194292/index.html


#72

#73

Gregor Gysi spricht vor 20 Jahren über die Gefahren des Euro. Schaut euch das mal an und vergleicht seine Aussagen mit der heutigen Situation.


(Manfred) #74

Endlich mal eine nützliche Anwendung …


(Manfred) #75

Langsam scheint sich auch ein Bewusstsein für diese Thematik zu entwickeln und wir sollten uns deutlich dafür einsetzen!


#76

(Steven Bärwolf) #77

Passt ein bisschen dazu (wobei sicherlich kontrovers):


#79

ich denke das passt ziemlich genau zu der Vorhersage von Gysi.

Die Exportüberschüsse von Deutschland ist nur durch Lohndumping (Zeitarbeit, Hartz4) im eigenen Land und Zerstörung der Konkurrenz in der übrigen EU erreichbar.

edit:

Die Krise des Kapitalismus liegt meines erachtens dadrin, dass die Kapitalakkumulation so gut funktioniert hat, dass es immer schwerer wird Profite zu erwirtschaften. Aber wenn sich keine Profite erwirtschaften lassen, so gibt es auch keinen Grund für Unternehmen zu investieren.

Ich meine es ist ja nicht nur Deutschland. Auch in den USA sinkt der Lebensstandard seit den 70ern, dass sind anderthalb Generationen

edit2: Zum Beispiel Studiengebühren: Die wurden in den USA erst in den 70ern eingeführt. Teilweise müssen die Studenten den Studienkredit noch im Rentenalter abstottern.

Since the early 1970s, the average cost of tuition has steadily outpaced the growth of the average American household. This trend continued particularly under President Reagan’s higher education policies in the 1980s. Likewise, there has been a steady decrease in federal funding for grants and a rise in the interest rates of most major student loans, leaving many students struggling to pay debt for years after graduation.

edit 3: soweit ich es sehen kann sinken auch die Reallöhne in den USA seit den 70ern. Zumindest sagen das alle Graphen aus, die ich googlen kann.


#80

https://www.rubikon.news/artikel/der-geplante-atomkrieg

der Typ ist übrigens kein Verschwörungstheoretiker, sonder ein recht anerkannter Whistleblower


#81

(Manfred) #82

Nicht so richtig nachvollziehbar. Polen z.B. hat eine fast ausgeglichene Handelsbilanz mit Deutschland.

https://www.auwi-bayern.de/Europa/Polen/export-import-statistik.html

Fast 30% der polnische Industrieproduktion geht als Vorprodukte nach Deutschland, um hier in Endprodukte verbaut zu werden, die dann als “made in germany” in die Welt geschickt werden. Für andere europäische Staaten sieht das vielleicht nicht ganz so aus (müsste man mal recherchieren). Aber das generell so zu behaupten, dass stimmt sicherlich nicht.


#83

doch, dass ist so richtig,

Man kann sich natürlich über eine positive Handelsbilianz freuen, wenn das Land so arm ist, dass es gar nichs importieren kann.

Selbst Italien hat eine positive Handelsbilianz. Das es in diesem Land aufwärts geht, wird aber kein Mensch behaupten.