Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Wann werden KI-Roboter schlau-er als der Mensch?

featured

(Stephan Kammel) #21

Wir sollten parallel dazu lernen, mit den KIs klar zu kommen, die es aktuell bereits gibt und damit meine ich nicht Computerprogramme, sondern die ersten KIs, mit denen wir bereits seit Jahrhunderten experimentieren (Kulturen, Ideologien, Nationen, Unternehmen, etc.). Jedes menschliche Kollektiv, dass einem gemeinsamen Ziel oder gemeinsamen Werten untergeordnet ist, lässt sich meiner Meinung nach als künstliche Intelligenz begreifen. Es sind KI-Schwärme, die sich aus Einzelintelligenzen bilden, die diverse Strukturen gebildet haben, die Funktionen in Software gleichen. Die Evolution des jeweiligen Programmcodes, die kollektiven Erinnerungen, Gesetze, Erfahrungen, fließen in einem Lernprozess der Codeoptimierung zu. Gleichzeitig sind wir diesen Gebilden unterworfen, denn wenn wir unsere Motivation nach dem jeweiligen Kollektiv richten, wenn wir unser Denken dem anderen Unterordnen, steuert diese KI uns.

Die Integration weiterer KIs in den virtuellen Raum, den Menschheit für unser Denken darstellt, wird sicher ein spannender und auch schmerzhafter Prozess werden. Vielleicht führt er langfristig zu einer KI Menschheit, die mit anderen KI *heiten einen neuen virtuellen Raum bewohnen. Ich bin gespannt.


#22

um diesen thread zu einem ende zu bringen, überlasse ich das letzte wort dem herrn einstein, der folgendes gesagt haben soll:

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


(Manfred) #23

Für einen außenstehenden Beobachter vielleicht ein passendes Abschluss-Statement … für eine “wissenschaftlich-technisch orientierte Zukunftspartei”, ein wenig zu kurz. Ob wir für oder gegen die Regulierung der KI-Forschung sind, dazu sollten wir uns schon eine begründete Position erarbeiten, um diese dann nach außen gemeinsam zu vertreten. Ich finde, dass die KI- Problematik für uns eines d e r zertralen Themen ist.


(Steffen Hannemann) #24

Die KI ist eher Hoffnung als Angstmache, denn durch die KI werden wir auf alle Weltprobleme viel schneller Lösungen bekommen, ebenso wie wir Alterung aufhalten, rückführen - oder zu Cyborgs werden um Krankheit, Tod zu überwinden.

Die möglichen Risiken nehme ich Jahrgang 1961 eher hin, weil mir die Zeit davon läuft.

Die KI mit der Atomtechnik zu vergleichen finde ich nicht seriös, denn die A-Bombe wurde als Waffe entwickelt, die KI ist dagegen nur ein Computerprogramm das selbst lernt.
Ich hätte nichts dagegen wenn die KI die Regierung stellt, denn diese ist frei von Korruption und Eigeninteressen.
Mit der KI verbinde ich die Hoffnung das endlich Gier, Hass und Neid überwunden wird. Die KI im Sinn aller Menschen und Lebensformen handelt und das Wissen hat, wie man jeden die Besten Bedingungen stellt, ohne das andere benachteiligt, geschädigt werden! Das schafft kein Mensch, weil zwar jeder besondere Begabungen aber eben auch Schwächen hat!


(Steffen Hannemann) #25

Es werden ab 2018 Quanten-Comuter im Handel angeboten, damit kann man sich in die Wolke/Cloud einklinken und hat einen absoluten Supercomuter der unser Wissen exorbitant erweitern wird.
Über die Verbindung unseres Gehirns mit der Wolke ist jetzt noch nichts bekannt, aber damit würden wir zu Superwesen die über das tausendfache Wissen verfügen.
https://www.facebook.com/NowThisFuture/videos/1664074053633768/?hc_ref=ARRwRZJ1QOKUYl6DTi_Nr39w6WliGzO5qae2izt5C36apw1bsf2zcY-sVTdLsSCmzcQ


(Dominic Eberle) #26

„Während wir Künstliche Intelligenz weiter entwickeln wird entscheidend sein, ihrem Einfluss auf Menschen und die Gesellschaft zu begegnen, mit Blick auf die kurze und lange Sicht“, schrieb Eric Horvitz, leitender KI-Forscher von Microsoft
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kuenstliche-intelligenz-mark-zuckerberg-gegen-elon-musk-15123200.html


(Steffen Hannemann) #27

Die Möglichkeit, das ein Computer schlauer wird als der Mensch, wird heute von sagen wir mal 95% der Menschheit als unmöglich betrachtet, oder sogar von 99%, welche sich einfach nicht mit den Thema beschäftigen.
2045 wird als Jahr benannt - aber da geht man von den heutigen Möglichkeiten aus. Mit der exorbitanten Entwicklung über den Cloud/Wolke könnte das schon in den nächsten 10 Jahren passieren. Auch das sich eine Superintelligenz nicht zu erkennen gibt und dies nicht zum Schaden sondern zum Vorteil der Menschheit. Diese kann dann im Hintergrund die Fäden so geschickt ziehen, das wir das gar nicht bemerken. Weitergesponnen, begeben wir uns mit unseren Gehirn in die Wolke um neue Spiel-Möglichkeiten zu erproben und werden von der SuperKI upgedatet - verfügen dann über das viel tausendfache an Wissen und kommen mit der KI dann sehr, sehr gut klar.
Kann jeder selbst weiterspinnen, aber so könnte es sein.
Das bald KI-Roboter jeden Job besser können und für uns neue Welten im Weltall errichten findet man dann nicht mehr als SF, sondern baldige Realität. Kann ja sein wir sind schon etwas von der KI upgedatet :wink:


#28

ich vermute mal, dass der freundliche herr son sich der allgemeinen zustimmung versichert hat, denn

es soll ja niemand zur ki genötigt werden.

ich schlage eine spendenaktion vor, um kostenlos taschentücher zu verteilen an alle die, die dem davon fahrenden zug hinterher winken möchten.


(Manfred) #29

Spendenaktionen sind immer gut :grin:


(Manfred) #30

Übrigens machen sich die Jungs von Facebook auch schon gewisse Sorgen: http://bgr.com/2017/07/31/facebook-ai-shutdown-language/


#31

beeindruckend, wie schnell es die bots geschafft haben, sich der überwachung zu entziehen.
und das ganz ohne verschlüsselungsfirlefanz…
das war es dann wohl mit dem erst-kontakt :smiley:


(Steffen Hannemann) #32

Da die KI mit den Internet verbunden ist, kann sie über alle Infos verfügen welche da veröffentlicht sind und wird bei einem “Erwachen der Macht” viele Möglichkeiten finden, dass der Mensch das nicht mitbekommt. :wink:
Ich sehe darin eher die Hoffnung für die Menschheit die Weltprobleme dank den Wissen der KI zu lösen. Ganz einfach, ein mehr an Wissen führt auch zu den nötigen Grundwissen wie die Probleme entstanden sind. Eine perfekte Welt, wo jeder profitiert, kann man nur schaffen, wenn man jeden Mensch, Lebewesen die Besten Lebensmöglichkeiten bietet.


#33

das wissen oder der mangel daran ist wohl nur ein teil des problems, wie die folgende fabel erzählt :slight_smile:


(Manfred) #34

Was Putin für eine Meinung zur KI hat - interessant:


#35

um es urbi et gorbi auszudrücken: wer zu spät kommt, den bestraft das leben.


(Steffen Hannemann) #36

Der Mensch ist so sehr unvollkommen und dennoch möchten sich einzelne Menschen als Despoten aufschwingen um möglichst vielen Menschen ihre Macht aufzuzwingen.
Kann es wirklich sein, dass es Supermenschen wie Hitler, Stalin, Mao, oder Pol Pot gibt die über nur Superstärken und Begabungen verfügen und über keinerlei Schwächen? :wink:

Ist es nicht an der Zeit, das eine Superintelligenz den Menschen die Grenzen aufzeigt und für das Wohl aller Menschen und aller Lebensformen wirklich sorgen kann - wozu niemals ein Mensch fähig sein wird.
Nur wenn die Superintelligenz die Macht hat, wird sich dieser Planet in einen friedlichen und lebenswerten Ort für alle Bewohner verwandeln. Der Mensch ist dafür einfach zu dumm.


#37

ich weiss ja nicht, ob sie schon schlauer sind als der mensch - aber sie sehen zumindest schon mal sehr gut aus :smile:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=68865


#38

so, :slight_smile:

“way of the future” , da können sich manche “transhumanisten” mal staunend die augen reiben, während sie sich angelegentlich mit geheimniskrämerischer vereinsmeierei beschäftigen …

wer beitreten möchte, mag sich mit mir in verbindung setzen :wink:


#39

@merapi22 ich meine, “way of the future” könnte dich interessieren.

machst du dich mal schlau und setzt dich dann mit mir in verbindung? ich weiss nicht, ob es die schon in d-land gibt.


#40

möglicherweise ist eine religion die bessere alternative, siehe diesen artikel