Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | Futurist Directory | About | Help | Fractal Generator | H+Pedia

Transhumanismus und die TPD – Eine kurze Zusammenfassung


(Steven Bärwolf) #1

Obwohl der Transhumanismus keine vollkommen homogene Strömung ist, eint Transhumane bzw. Transhumanisten weltweit im Allgemeinen das Streben nach einem langen, gesunden und lebenswerteren Leben sowie das Ziel einer positiven Entwicklung von Mensch und Gesellschaft, insbesondere (aber nicht nur) durch Wissenschaft und Technik; auf dieser Grundlage lassen sich einige charakteristische Merkmale dieser philosophischen Denkrichtung herausstellen:

Der Transhumanismus orientiert sich an vielen modernen humanistischen Idealen (wie der rationalen Vernunft oder einer umfassenden Bildung) sowie der Anerkennung und der respektvollen Wertschätzung allen Lebens – sei es menschlicher oder nichtmenschlicher Art. Darüber hinaus hält er wissenschaftlichen, technologischen aber auch gesellschaftlichen Fortschritt sowie ein glückliches, selbstbestimmtes und erfülltes Leben in Gesundheit, Wohlstand und Freiheit, dazu im Einklang mit der Natur, für erstrebenswert; und zwar ohne spezielle Ausnahmen und ohne Zwänge, ohne willkürlich gezogene Grenzen oder ideologische Beschränkungen.
Im Angesicht einer sich immer schneller und tiefgreifender ändernden menschlichen Welt erkennt der Transhumanismus die radikalen und weitreichenden Änderungen in Beschaffenheit und Möglichkeiten des Lebens durch Forschung, Wissenschaft und Technologie sowie die Bedeutung und Chancen einer global vernetzten heterogenen Weltgemeinschaft. Er setzt sich daher dafür ein, gegenwärtige und erwartete zukünftige Entwicklungen sowie ihre Auswirkungen rational und systematisch zu erforschen und bei der Zukunftsplanung zu berücksichtigen, damit deren Möglichkeiten sinnvoll für die Gesellschaft nutzbar gemacht sowie verantwortungsvolle Entscheidungen mit Weitblick getroffen werden können. Der Transhumanismus definiert sich dabei außerdem und auch gerade deshalb durch eine vielfältige, soziale und freiheitliche Gemeinschaft, die sowohl Basis als auch Ziel von Befähigung und Entwicklung ist.
Unter Beachtung eventueller Risiken und ethischer Aspekte tritt der Transhumanismus im Sinne einer „Verpflichtung zum Fortschritt“ dafür ein, die Grenzen menschlicher Möglichkeiten durch den Einsatz neuer technologischer Verfahren und wissenschaftlicher Erkenntnisse zu erweitern. Dies soll es jedem Menschen in Zukunft ermöglichen, seine Lebensqualität individuell zu verbessern sowie seine physischen und geistigen Fähigkeiten selbst bestimmen und bisher grundlegende menschliche Einschränkungen überwinden zu können.
Entsprechend steht der Transhumanismus dafür, sich nicht mit dem Erreichten zufriedenzugeben, sich nicht mit bestehenden Missständen und Beschränkungen abzufinden, sondern, Gegebenheiten zu hinterfragen, sich weiterzuentwickeln, sich zu verändern, sich zu verbessern – generell nach Höherem zu streben und überhaupt die gesamte Welt in einen lebenswerteren Ort zu verwandeln.
Transhumanismus, das ist zusammenfassend das weitgehend ideologiefreie humanistische Umarmen der Menschen, mit allen ihren Fähigkeiten, mit all ihren Wünschen und Bedürfnissen – ohne sich durch das Hier und Jetzt begrenzen lassen zu wollen.

Um die Werte und Ziele des Transhumanismus in Deutschland bekannt zu machen und auch in politische Diskussionen mit einzubringen, wurde im September 2015 die „Transhumane Partei Deutschland“ (kurz TPD) gegründet, die Visionen aufzeigen will sowie insbesondere einen rationalen und transparenten Dialog über die aktuellen Herausforderungen führen möchte, die durch Technologie entstehen.
Darüber hinaus ist es das Bestreben der TPD, durch das Prinzip der öffentlichen Wissenschaft, zusammen mit Experten und gemeinsam als demokratische Gesellschaft, Lösungskonzepte für aktuelle und zukünftige Probleme zu erarbeiten, die Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien zu fördern und deren Chancen zum Wohle aller zu nutzen sowie überhaupt das Leben jedes Einzelnen zu verbessern.

Folgende Punkte sind der TPD dabei besonders wichtig:

1) Prüfung veralteter Gesetze auf unzeitgemäße Einschränkungen individueller Freiheit sowie Abbau von entsprechenden Beschränkungen, beispielsweise in den Bereichen Schulpflicht, Ehe, Adoptionsrecht, Drogenkonsum, Meinungsfreiheit, Sicherheit, Sterbehilfe, Friedhofszwang und morphologische Freiheit

2) Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens und schrittweise Ersetzung von Hartz IV und anderen Sozialleistungen sowie Schaffung eines vereinfachten, transparenten, gerechten und zukunftsweisenden Steuersystems, verbunden mit einer Reduzierung klassischer Verteidigungsausgaben

3) Einsatz der Medizin und Gesundheitsforschung nicht nur zur Behandlung von Krankheiten, sondern auch zur Optimierung der Gesundheit sowie Förderung einer gesunden Lebensweise und aktive Subventionierung der Erforschung lebensverlängernder Maßnahmen

4) Nutzung neuer Technologien zur Lösung von Energie- und Umweltproblemen sowie umfangreiche Förderung der Erforschung von Zukunftstechnologien zur Energieerzeugung und Energiespeicherung, insbesondere für eine umweltschonende und dezentral-autarke Lebensweise

5) Förderung von kostenfreien und allgemein zugänglichen Bildungsinhalten (insbesondere durch Digitalisierung), umfassende Reduzierung der Bildungsbenachteiligung sowie Förderung des selbstständigen, rationalen, wissenschaftlichen und auf persönliche Weiterentwicklung ausgerichteten Denkens

6) Erprobung neuer Unterrichtskonzepte und Förderung eines sinnvollen Einsatzes neuer Technologien im Bildungsbereich sowie Gestaltung eines bildungs- und fortschrittsfreundlicheren Urheber- und Patentrechts im Allgemeinen, um Kultur und Innovationen schneller zu fördern

7) Einführung einer vernunftbasierten Wissenschaftsethik und Einsatz für eine unabhängigere Wissenschaft zum Nutzen aller Menschen sowie Aufklärung gegen Technikskepsis und Förderung der Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien, beispielsweise auf dem Gebiet der Gentechnik oder Robotik

8) Sicherung von gezielten Forschungsprojekten und Erhöhung der Forschungsausgaben sowie strategische staatliche Unterstützung für Produkte und Zukunftstechnologien, die sozial nutzbringend aber nicht zwingend (unmittelbar) finanziell gewinnbringend sind, verbunden mit der Etablierung allgemein fortschrittsfreundlicher gesetzlicher Grundlagen

9) Schaffung gesetzlicher Regelungen zum Verbot von Massentierhaltung, Ersetzung unnötiger Tierversuche durch Versuche mit gezüchteten menschlichen Geweben sowie sukzessive Ausweitung der Grundrechte auf Leben, Freiheit und körperliche Unversehrtheit auf bestimmtes nichtmenschliches Leben, beispielsweise Tiere und künstliche Intelligenzen

10) Stärkung der interaktiven Einbindung der Bevölkerung in politische Entscheidungsprozesse durch Nutzung des Internets und Einführung von Feedbackmechanismen für politische Entscheidungen sowie Ausbau des offenen und kostenfreien Zugangs zu schnellen Internet für Wirtschaft und private Nutzer

Die TPD kann und will dazu beitragen, die technologischen und auch die damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen politisch zu gestalten und Antworten auf die Frage zu finden, wie die Menschheit als Ganzes Wandel und Veränderung positiv für sich nutzen kann. Denn es ist entscheidend, wie sich die Gesellschaft vorbereitet und Entwicklungen steuert, und ob alle, oder nur wenige, vom Fortschritt profitieren werden und wann dies geschehen wird.

Siehe auch: [Transhumanismus und die TPD – Eine sehr kurze Zusammenfassung] (Transhumanismus und die TPD – Eine sehr kurze Zusammenfassung)


Facebookposts der TPD – Kolonne 6: 06.09.2016 bis 07.11.2016