Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

Auszug eines Berichtes von Milosz Matuschek

Per Mail kam mir ein sehr brisanter Inhalt zu, welcher offenlegt, wohin wir uns mit großer Wahrscheinlichkeit bewegen.
Jurist Milosz Matuschek (https://de.wikipedia.org/wiki/Milosz_Matuschek) erklärt, weshalb jetzt erst recht Vorsicht und bedachtes Handeln notwendig ist.

Den vollständigen Bericht, den ich in dem Video auszugsweise zitiere, findet man hier:

3 Likes

ich verstehe die bedenken, aber ich bin nach wie vor optimistisch - es geschehen dinge, die noch vor einem knappen jahr unvorstellbar gewesen wären.
und auf einmal fallen alle vom rechten glauben ab.
wie hattet ihr euch die singularität vorgestellt? als einen alten mann mit langem weissem bart und einem sack auf dem rücken, der geschenke verteilt?

um castaneda zu zitieren:
" zum wissen macht man sich auf, wie man sich zum kriege aufmacht: hellwach, voller furcht, und ehrfurcht und ABSOLUTER ZUVERSICHT !
wer sich anders zum wissen oder zum kriege aufmacht, ist ein narr und wird seine schritte ewig bereuen."

also halten wir die ohren steif und bleiben zusammen, halten uns bereit und warten ab, was passiert - wir sind transhumanisten und keine bausparer.

zur erinnerung: hier geht es um die nächste stufe der evolution, künstliches leben, unfassbares wissen und möglicherweise unsterblichkeit. das kriegt man nicht einfach geschenkt.

1 Like

Naja, das jetzt mit der Singularität zu vergleichen, finde ich etwas eigenartig. Zu dieser hatte ich überhaupt keine Vorstellung, bevor ich wusste, dass es sowas überhaupt gibt. Erst mit ersten wissenschaftlichen Erkenntnissen darüber bekam ich eine vage Vorstellung.

Unter einem alten Mann mit weißem Bart, der Geschenke verteilt, stelle ich mir ferner eher den Nikolaus vor.

Zusammenhalt - da wäre ich auch für. Nur muss ich zugeben, so isoliert, wie ich lebe, spüre ich beeindrucked wenig von einem Zusammenhalt.

Bist du dir sicher, dass du kein Bausparer bist? gg

Unsterblichkeit kann es nicht geben, wird es nie - zumindest nicht in den Welten. Hierzu empfehle ich dir “Das Buch Des Lichts” von Lanoo. Um mal inhaltlich zu zitieren:
Würdest du ewig leben, würdest du dich mit einem Karma aufladen, das du nie imstande wärst auszuleben.

1 Like

du hast mich falsch verstanden. ich vergleiche das nicht mit der singularität. ich sage: imho IST das die technologische singularität.
ein kleiner bausparer steckt wohl in jedem von uns, man sollte ihn nur nicht rauslassen, sonst übernimmt er.

den letzten satz hab ich nicht verstanden, muss wohl ein koan sein *g

1 Like

Die Singularität ist erst einmal das Zentrum eines sogenannten schwarzen Loches, der mathematische Nullpunkt an dem alle Materie auf den kleinsten Punkt zusammengedrückt wird.

Was definierst du denn als Bausparer?

lol…ok. das muss was bedeuten!

ich bin auch optimistisch, glaube aber nicht, dass das schon die singularität ist. es wird aber hoffentlich der beginn einer lebendigen debatte über technologien sein, sobald der momentane “zensurtrend” überwunden ist.
friebel warnt zu recht vor einer diktatur. und ich halte es für unmöglich, dass eine diktatur fortschritt befördert, geschweige denn transhumanismus. hier wäre es vonnöten nach dem “cui bono” zu fragen und die diktatur zu verhindern.

2 Likes

Fragt sich nur, WANN der Zensurtrend überwunden ist und ob wir es noch hingebogen bekommen, die Diktatur abzuwenden. Meine Schwester und ich, wir kämpfen darum!

PS:
Bitte entschuldige, wenn ich dich falsch verstanden hatte, Ellill.