Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia
DerDomme

DerDomme

Vom System geräderter, frustrierter Zyniker und seit viel zu vielen Telomerkürzungen Student (Bio-Nanotechnologie, FH-SWF Iserlohn), der auch schon mal 'ne Lehre als Elektroniker durchgewurschtelt hat (bis zum bitteren Ende!) und lieber bis früh morgens in Blogs und Foren rumgeistert, in der Hoffnung, DEN Lichtblick zu finden, der es ihm ermöglicht, die Zeit im Hamsterrad zwecks herbivorer Nahrungsbeschaffung hinter sich zu lassen, was ihm mehr als entgegen kommen würde, da inkompatibel mit Jobschubladen und hiesiger Arbeitsmoral (wer braucht noch einen Acht-Stundentag?!). Hat Nietzsche gelesen und oft nicht verstanden, sieht sich trotzdem als Transhumanist.
Eckt gerne bei Otto-Normal an, da vehementer Anti-Eso und ebenso vehement antireligiös (Religion & Glaube betrachtet er als große Bremsklötze, die man mittels Aufklärung aus dem Weg schaffen sollte) Die wissenschaftliche Methode hält er für ein hohes Gut.
Hat nix gegen Eugenik und Gentechnik, nur ist er der Meinung, dass diese Felder/Techniken nichts in den Händen profitorientierter Unternehmen zu suchen haben.
War (Ist?) auch schon/noch TZM-Member/VenusProjekt-Sympathisant und OSE-Freund, steht den Gruppierungen inhaltlich immer noch sehr nahe, trotz partizipatorischer Flaute.

Wenn/Falls der Frust nicht ganz so groß ist, dann widmet er sich der Technik, Basteleien (z.B. Hydroponics), der Hobbyastronomie oder dem 3D-Druck (einen Prusa i3 nennt er sein Eigen), vor allem ist er: ein Träumer.
Obwohl großer Freund der Technik und des Internets, verschmäht er Facebook, da er es genießt, im ,,Geheimen" zu operieren (eigentlich will er nur seine Ruhe).

Froh, endlich Gleichgesinnte gefunden zu haben und gleichzeitig eingeschüchtert ob ihrem tiefgründigen Hintergrundwissen, das ihn erstmal zum Schweigen veranlasst, da er sich sonst die Blöße geben würde.

Seine größte Angst ist die des frühzeitigen Ablebens, gerne würde er die biologische Unsterblichkeit erreichen, andere Planeten besuchen und den ersten Kontakt noch erleben, was manche Leute an seinem Verstand zweifeln lässt. Unmittelbar wäre für ihn ein Leben in Autarkie schon ,,ok".

Mit geordneten Gedanken und Äusserungen hat er es nicht so, man möge ihm verzeihen.
Auch findet er es seltsam, über sich in der dritten Person zu schreiben *nods to Caesar.