Latest | Categories | Top | Blog | Wiki | About & TOS | Imprint | Vision | Help | Fractal Generator | Futurist Directory | H+Pedia

PdH – Partei der Humanisten


(Constantin Huber) #21

“Vielen Dank nochmal für das Fusionsangebot, meine Meinung kennst du bereits, daher überlasse ich die Diskussion wieder den anderen.”

Siehe oben.


(Michael Hrenka) #22

Nunja, das Fusionsangebot war wohl rein empirisch gesehen nicht wirklich ernst gemeint, wenn das Angebot gleich wieder zurückgezogen wird, nachdem sich eine einzige Person unverblümt provokant kritisch äußert.

Ich will nur nicht, dass aus dieser Szene der Eindruck entsteht, dass Humanisten in diesem Forum nicht willkommen seien. Das wäre nämlich völlig falsch.


(Benjamin Eidam) #23

Ich hab mich an eine andere Stelle gewandt, ich denke das Gespräche durchaus noch fruchtbar sein können wenn sie nicht an einem einzigen hängen.


(Michael Hrenka) #24

Und ich habe mich gerade eben im Discourse Forum der PdH registriert. Mal schauen, ob man dort kritisch diskutieren kann, ohne dass Diskussionsteilnehmer gleich auf die Palme gehen. seufz. In diesem Thread hat es doch sehr gemenschelt.


(Benjamin Eidam) #25

Werd ich wohl auch machen, so dass uns das Mehrere-Mitglieder-Mitglieder da nicht gebracht werden kann, hab den guten Constantin aber auch schon auf fb dazu gebracht mich zu blocken weil ich ihm gesagt hab, dass er allein glücklicherweise genausowenig wie ich die alleinige Kompetenz besitzt sowas zu entscheiden. Und den CEO direkt angeschrieben. Es ist schade drum aber was soll’s ist halt Politik.


(Benjamin Eidam) #26

Update: Hab einen Thread im Humanistenforum eröffnet und würde mich freuen wenn sich einige von euch dort anmelden und mit den Mitgliedern dort quatschen würden, ich nehm mich selbst wie gesagt so weit es sinnvoll ist raus aus der Diskussion.

Link zum Thread https://disk.diehumanisten.de/t/ballot-box-tpd-transhumane-partei-deutschland-ballot-box/312


(NDK) #27

Hallo zusammen,

ich bin auch aus der Partei der Humanisten. Ich bin dem Wunsch gefolgt die Stimme unserer Partei hier breiter aufzustellen.

Als erstes möchte ich ein kurzes Bild darstellen, welches mir in den Kopf kam, als ich diesen Topic hier das erste mal gelesen habe:

2 Sanitäter die sich darum Prügeln wer dem notleidenen Menschen helfen darf. Etwas sarkastisch ausgedrückt.

Wie dem auch sei, meiner Meinung nach stehen beide Parteien so ziemlich für das gleiche ein, auch wenn wir in Forschung und/oder Darstellung der Programme kleine Unterschiede aufweisen.

Fakt ist, das keine Partei einen kompletten Lösungsvorschlag hat, Fakt ist auch das beide Parteien mit genau diesem Ziel gegründet wurden.

Über eine Fusion zu sprechen halte auch ich noch für verfrüht, aber der Austausch von Forschung, Wissen und Erfahrungen ist für beide essentiell, daher werde ich auch die Einladung annehmen, mich in eurem Forum zu informiren und hin und wieder auch meinen Senf dazu geben.

Gemeinsame Mitgliederwerbung finde ich persönlich nicht so gut, da beide Parteien noch klein sind und wir uns daher eher selber den Wind aus den segeln nehmen. 2 Parteien die nahezu für das selbe einstehen und doch getrennt sind. Ist das verständlich ?


(Michael Hrenka) #28

Danke für deine Anmeldung hier, NDK. Wie das mit der gegenseitigen Transparenz ist, muss sich noch zeigen, da diese erst einmal offiziell abgesegnet werden sollte, bevor Mitglieder der jeweils eigenen Partei Zugang haben zu internen Bereichen in den Foren.

Zwecks Bünderlung der Diskussion würde ich vorschlagen, dass die offizielle Kooperationsdebatte im Forum der PdH fortgesetzt werden sollte:


#29

Ich habe eine allgemeine Frage: haben wir den Humanisten vorgeschlagen Teil der TPD zu werden?

Was für eine “Flagge” soll das sein? Soll die TPD teil der PdH werden? Wozu sollte die TPD das tun? Welchen Vorteil hätte die TPD davon?

Und welchen Wind nehmen wir der PdH aus dem Segel bzw. vice versa?


#30

Wie ist die TPD nun eigentlich mit der PdH verblieben? Ich habe sowohl die Gespräche im FFF als auch auf der öffentlichen Diskussionsseite der Humanisten verfolgt und ich habe ehrlich gesagt nicht den allerbesten Eindruck gewonnen.

Der Umgangston ist mehr als rau. Es war die Rede von Gossensprache, von Dogmen, von “nicht sexy genug sein”, usw. Es wurde auf sozialen Netzwerken geblockt (ein reichlich infantiles Gehabe) und auch sonst reichlich Öl ins Feuer gegossen - bis hin zum indirekt unterbreiteten Vorschlag, dass eine Fusion nur dann von Vorteil wäre, wenn diese unter der PdH stattfinden würde und damit zur “Quasi-Auflösung” der TPD.


(Michael Hrenka) #31

Es findet momentan ein Sammeln von Argumenten pro PdH bzw. pro TPD statt, welches von @begeistert angestoßen wurde. Da wäre es eventuell ganz sinnvoll, sich einzubringen, um die Stärken der TPD herauszuschälen.


#32

Ich soll mich also im Forum der PdH anmelden, um an einer Art “Battle um Likes”, für oder gegen meine Argumente teilzunehmen? Das scheint mir etwas verzerrt, wenn nicht eine Diskussion auf voreingenommenen Territorium. Die PdH hat weitaus mehr Mitglieder und hat einen enormen Stimmenvorteil. Wohl kaum jmd. in dem Forum wird gegen seine Partei stimmen.

Klingt nach reichlich vergeblicher Mühe…


(Michael Hrenka) #33

Die Likes sind doch irrelevant! Hauptsache wir können die TPD für Außenseiter überzeugend argumentativ verteidigen. Wenn wir nicht einmal das leisten können, wir es schwer unsere Daseinsberechtigung überzeugend an den Mann zu bringen!


#34

Es gibt “Likes” für Argumente. Kommentare dagegen…

Es ist doch offensichtlich worauf der Thread hinausläuft. Anstatt eines Flamewars darüber wer nun “besser” ist, wäre es doch von Vorteil, die geringen Ressourcen auf interne Projekte zu fokussieren.


(Michael Hrenka) #35

Was sind für dich “interne” Projekte? Unser Hauptprojekt ist momentan die Mitgliederrekrutierung. Dazu ist gute Außenkommunikation notwendig. Daher ist es schwer bis unmöglich zwischen “internen” und “externen” Projekten zu unterscheiden.


#36

Das und den Transhumanismus gesellschaftsfähiger bzw. alltäglicher werden zu lassen. Viele Themen bedarfen noch Klärung (siehe Vielzahl der Threads), die Jahresziele stehen auf der To-Do Liste, Social Media, Think-Tank (woran Ben und ich zumindest zum Ende des Jahres eine Zusammenfassung unserer Bemühungen anstreben - ist noch überschaubar :slight_smile:), und und und. Ich sehe nur nicht, wie sich Mitglieder bei den PdH finden lassen.

Versteh mich bitte nicht falsch, aber ich finde es gar nicht mal so verkehrt, sich von den Humanisten klar abzugrenzen. Es gibt Schnittmengen, ohne Frage, aber hinsichtlich des bisherige Gesprächverlaufs auch ausreichend Streipunkte.

Dann ist die TPD eben eine Nische in der Nische (was ich nicht 100% unterstütze, aber sei es drum). So what? :slight_smile:


#37

die abgrenzung gegen den humanismus kann man natürlich auch dazu nutzen, den transhumanismus als äußerst sexy darzustellen :slight_smile:

übrigens ganz in der humanistischen tradition, man könnte es als ‘kampf um annerkennung’ sehen, den schon hegel beschreibt.

indem wir uns behaupten, werden wir intressanter